Grünlippmuschelextrakt

Grünlippmuschelextrakt
Grünlippmuschelextrakt

Foto: © eyetronic - Fotolia.com

Weitere Grünlippmuschelextrakt-Themen

Grünlippmuschelextrakt ist seit jeher das Gesundheitsgeheimnis der in Küstennähe lebenden Maoris auf Neuseeland. Forscher fanden heraus, dass der bemerkenswert gute Zustand ihrer Gelenke und das weitgehende Fehlen von Arthrose auf den regelmäßigen Konsum von Grünlippmuscheln in der Ernährung zurückzuführen ist. Seither bestätigen zahlreiche Studien den positiven Effekt von Grünlippmuschelextrakt auf Gelenkerkrankungen. Etwa 10 % der Muschel-Jahresernte werden derzeit für pharmazeutische Zwecke genutzt und gehen in die Herstellung des Extraktes. Die übrigen 90 % werden verzehrt und gelten als Delikatesse.

Gewinnung & Wirkstoffe

Ausschließlich in Zuchtfarmen Neuseelands kommen die zur Herstellung von Grünlippmuschelextrakt benötigten Muscheln Perna canaliculus vor. Sie wachsen unter Berücksichtigung höchster Qualitätsstandards auf Muschelbänken und werden einmal im Jahr geerntet.
Im Wesentlichen werden zwei Wirkstoffgruppen für die beachtliche gesundheitsfördernde Wirkung von Grünlippmuschelextrakt verantwortlich gemacht: Glycosaminoglykane (GAGs) und eine einzigartige Zusammensetzung von Lipiden (Fettsäuren). Glycosaminoglykane, zu denen Hyaluronsäure, Heparin, Chondroitinsulfat und Keratansulfat gehören, gelten als „Schmiermittel“ für die Gelenke. Die spezielle Zusammensetzung der in der Muschel vorkommenden Omega-3-Fettsäuren aus DHA, EPA und verschiedenen bislang unbekannten Lipiden wirkt stark entzündungshemmend, was letztendlich auch eine Reduzierung von Schmerzen bedeutet.

Anzeige
Weitere Wirkstoffe der Grünlippmuschel sind reichlich hochwertige Proteine (essentielle Aminosäuren), desweiteren Mineralien und Spurenelemente wie Kalzium, Kalium, Magnesium und Natrium. Der relativ hohe Gehalt an Kieselsäure mit dem darin enthaltenen Silizium unterstützt das Bindegewebe und sorgt für gesunde Knochen, Knorpel, Haut, Nägel und Haare.

Anwendungsgebiete

Die Wirkstoffe legen es nahe: Grünlippmuschelextrakt wird vor allem zur unterstützenden Behandlung von Gelenkerkrankungen und Problemen mit dem Bewegungsapparat eingesetzt, also bei Arthrose, Arthritis und ähnlichen Beschwerden. Vor allem ältere Menschen können hier profitieren, da mit fortschreitendem Alter die Bildung von ausreichend Gelenkflüssigkeit nachlässt. Die GAGs des Grünlippmuschelextraktes binden Wasser und können dadurch vor allem gewichtsbelastete Gelenke wie Knie oder Hüfte wieder mit Feuchtigkeit versorgen und am erneuten Knorpelaufbau mitwirken. Die speziellen Omega-3-Fettsäuren hemmen die entzündungsfördernde Arachidonsäure und lindern Schmerzen. Inzwischen belegen aussagekräftige Studien die positive Wirkung des Muschelextraktes bei Gelenkproblemen (1, 2).

Auch Sportler, deren Gelenke oft stark beansprucht werden, setzen übrigens auf die regenerierende Wirkung von Grünlippmuschelextrakt.
Untersuchungen weisen zudem darauf hin, dass die Wirkstoffe der Grünlippmuschel auch einen positiven Effekt bei Asthma haben können, indem sie die typischen Entzündungen der Atemwege und der Schleimhaut unterdrücken (3).

Außerdem wissenswert für Tierhalter: Grünlippmuschelextrakt wird in Pulverform gerne dem Futter von Hunden und Pferden beigemengt. Das Pulver gilt als hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel für die Tiere und soll für gesunde Gelenke, festes Bindegewebe und kräftige Sehnen sorgen.

Nebenwirkungen

Anzeige
Grünlippmuschelextrakt gilt bei bestimmungsgemäßem Gebrauch als gut verträglich und für den Magen-Darm-Trakt schonender als andere Fischölpräparate. Vereinzelt konnten jedoch leichte Übelkeit oder Blähungen verzeichnet werden.

Wichtige Hinweise

Selten kann es zu einer allergischen Reaktion gegen das Muscheleiweiß kommen. Patienten mit bekannten Allergien gegen Fisch oder andere Muscheln sollten daher keinen Grünlippmuschelextrakt einnehmen.

In den USA wird Schwangeren und Stillenden vom Verzehr abgeraten.

Herstellung & Qualität

Für die Herstellung von Grünlippmuschelextrakt werden die Schalen der frischen Muscheln aufgebrochen und das herauszentrifugierte Muschelfleisch tiefgefroren. In diesem Zustand kann es gut zerkleinert werden, um es anschließend in einer Gefriertrocknung – ohne Hitzeeinwirkung – von Flüssigkeit zu befreien. Im letzten Verarbeitungsschritt wird es zu Pulver vermahlen. Fünf Teile Muschelfleisch ergeben einen Teil Konzentrat.

Die Herstellung des Extraktes erfolgt ausschließlich vor Ort in Neuseeland, also direkt nach der Ernte. Das Meerwasser wird ständig auf Verunreinigungen (Schwermetalle, Dioxin) überprüft. Nur mit einem Gesundheitszertifikat der neuseeländischen Behörde für Lebensmittelsicherheit versehene Ernten kommen in die Weiterverarbeitung.

Eines ist jedoch zu beachten: Präparate, denen durch Extraktion die Lipide entzogen wurden, gelten wegen der fehlenden wertvollen Fettsäuren als minderwertig. Auch sie werden allerdings als preiswertes „Muschelkonzentrat“ verkauft.


Wichtiger Hinweis

Alle bereitgestellten Informationen auf Naturheilmittel-info.de dienen ausschließlich der Information und ersetzen niemals den medizinischen Rat Ihres Arztes. Bevor Sie Medikamente, Medizinprodukte oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen ist immer ein Arzt zu konsultieren, der über die Wirksamkeit und Wechselwirkung mit anderen Medikamenten Auskunft geben kann. weitere Informationen

Zusammenfassung

  • Grünlippmuschelextrakt gilt als gut verträgliches Nahrungsergänzungsmittel, das in der unterstützenden Therapie bei Gelenkerkrankungen wie Arthrose und (rheumatischer) Arthritis eingesetzt wird. Es wird aus der neuseeländischen Muschel Perna canaliculus gewonnen und direkt vor Ort unter hohen Qualitätsstandards hergestellt.
  • Auch Sportler schätzen die schützende und regenerierende Wirkung des Grünlippmuschelextraktes auf die beanspruchten Gelenke.
  • Hauptwirkstoffe des Extraktes sind sogenannte GAGs (Glycosaminoglykane) und hochwertige Fettsäuren, die in ihrem Zusammenspiel die Gelenke „schmieren“ und zugleich entzündungshemmend und schmerzstillend wirken. Weitere Inhaltsstoffe versorgen die Gelenke mit wertvollen Nährstoffen.
  • Grünlippmuschelextrakt wird als loses Pulver, in Kapseln, zur Tablette gepresst sowie als Zusatz in Salben und Cremes angeboten.

Hat Ihnen der Artikel
gefallen?

Diesen Artikel teilen


Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein

Anzeige

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Dies könnte Sie auch interessieren

Grünlippmuschel Kapseln

Grünlippmuschel Kapseln

Grünlippmuschel Kapseln sind ein Nahrungsergänzungsmittel mit nachgewiesener the … weiterlesen

Grünlippmuschel

Grünlippmuschel

Nur auf Neuseeland gibt es natürliche Vorkommen einer besonders wertvollen Musch … weiterlesen

Literaturquellen zum Artikel

  • Cho, SH. et al.: Clinical efficacy and safety of Lyprinol, a patented extract from New Zealand green-lipped mussel (Perna Canaliculus) in patients with osteoarthritis of the hip and knee: a multicenter 2-month clinical trial. Eur Ann Allergy Clin Immunol. 2003
  • Treschow, AP. et al.: Novel anti-inflammatory omega-3 PUFAs from the New Zealand green-lipped mussel, Perna canaliculus. Comp Biochem Physiol B Biochem Mol Biol. 2007
  • Emelyanov, A. et al.: Treatment of asthma with lipid extract of New Zealand green-lipped mussel: a randomised clinical trial. Eur Respir J. 2002

Stand: 9. Februar 2015

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>