Kurkuma Kapseln

Kurkuma Kapseln

Foto: © tropper2000 - Fotolia.com

Weitere Kurkuma Kapseln-Themen

Kurkuma ist bekannt als Gewürz – weniger bekannt ist, dass Kurkuma Kapseln ein wirksames Heilmittel sind. Forscher beschäftigen sich zunehmend mit dieser in der traditionellen Heilkunde seit Jahrhunderten bekannten Heilpflanze, deren botanische Bezeichnung Curcuma longa ist (1). Mittlerweile sind auch in der westlichen Medizin gesundheitsfördernde Wirkungen von Kurkuma Kapseln anerkannt. Stets ist Kurkuma aber auch als Gewürz hochgeschätzt, aus der ayurvedischen Küche ist es nicht wegzudenken. Es färbt die Speisen appetitlich gelb und ist Bestandteil von Curry und Senf. Es macht insbesondere schwere Speisen besser verdaulich.

Gewinnung & Wirkstoffe

Die Wirk- und Geschmacksstoffe von Kurkuma stammen aus dem Rhizom, einem knolligen Wurzelfortsatz. Das zur Familie der Ingwergewächse zählende Kurkuma-Rhizom hat optisch eine leichte Ähnlichkeit mit der Ingwerknolle, ist aber frisch in unseren Breiten kaum erhältlich. Wegen der intensiv gelben Farbe wird Kurkuma auch Gelbwurz, Gelber Ingwer oder Safranwurzel genannt. Aus dem getrockneten Rhizom wird das Kurkuma-Pulver gewonnen, das als lose Ware oder in reiner oder kombinierter Form in Kurkuma Kapseln eingesetzt wird.

Neben einem hohen Gehalt ätherischer Öle ist der hohe Curcumin-Gehalt verantwortlich für die positive Wirkung der Pflanze auf die Gesundheit. Curcumin zählt zu den Farb- und Scharfstoffen, also

Anzeige
den sekundären Pflanzenstoffen. Dem Stoff wird nachgesagt, freie Radikale zu neutralisieren, das Immunsystem zu aktivieren, Entzündungen zu hemmen und Alterungsprozesse zu verlangsamen. Im Zusammenspiel mit Piperin aus schwarzem Pfeffer soll die Wirksamkeit von Kurkuma noch gesteigert werden.

Mit den antioxidativ wirkenden Vitaminen C und E, den „Nervenvitaminen“ B 2 und B6, knochenstärkendem Vitamin K sowie dem für die Zellen wichtigen Niacin liefert Kurkuma ein beachtliches Vitamincocktail. Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium, Kalium, Eisen, Zink, Kupfer, Natrium und Mangan regeln wichtige Funktionen im Stoffwechsel, bei der Weiterleitung von Nervensignalen sowie im Hormonhaushalt. Auch das Immunsystem wird geschützt.
Die vielseitig wirkenden ätherischen Öle, dazu Proteine und Ballaststoffe ergänzen das Wirkspektrum dieses außergewöhnlichen Pulvers. Kurkuma gilt als Pflanze mit besonders großer Nährstoffdichte.

Anwendungsgebiete

Bestätigte Wirkungen
Die Kommission E erkennt Kurkuma Kapseln aus Javanischer Gelbwurz (Curcumae xanthorrizae rhizoma) als Heilmittel bei dyspeptischen Beschwerden an (2), also bei Verdauungsbeschwerden mit Völlegefühl, Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit. Kurkuma Kapseln wirken choleretisch (den Gallenfluss fördernd). Nach schweren, umfangreichen Mahlzeiten können Blähungen, Sodbrennen, Aufstoßen oder Magenkrämpfe verhindert werden. Außerdem schreibt die WHO (Weltgesundheitsorganisation) dem Kurkumarhizom eine entzündungshemmende Wirkung zu, insbesondere bei rheumatischen Erkrankungen (3). Morgensteifigkeit und Gelenkschwellungen können gelindert werden.
Neue Forschungen weisen darauf hin, dass Curcumin in der Lage sein könnte, das Wachstum eines körpereigenen Stoffes zu fördern (cAMP-Peptid), der ein breites Spektrum von Krankheitserregern bekämpft (4).

Traditionelle Medizin

Anzeige
In der Ayurvedischen Heilslehre und der Indonesischen Volksmedizin ist Gelbwurz seit jeher ein fester Bestandteil zur Prävention und Heilung. Es gilt als energiespendendes Mittel, das vor allem bei Magen-Darm-Erkrankungen, entzündlichen Vorgängen, bei Störungen der Leber und des Gallenflusses, bei Rheuma und Arthritis, Appetitmangel, zur Stärkung der Immunabwehr und bei Atemwegserkrankungen eingesetzt wird. Speisen wird es präventiv und zur allgemeinen Gesunderhaltung zugefügt. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) soll Kurkuma zudem den Fluss der Lebensenergie Qi anregen, Blutstauungen lösen sowie Nerven und Geist beruhigen

Nicht gesicherte Wirkweisen
In verschiedenen Veröffentlichungen wird die Einnahme von Kurkuma Kapseln mit positiven Einflüssen auf Gesundheitsprobleme wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Hautkrankheiten, Asthma, Husten, Hämorrhoiden, Gelbsucht, Nierensteine oder sogar der Alzheimervorbeugung in Verbindung gebracht. Frauen sollen bei Regelbeschwerden und fehlender Milchbildung profitieren.
Verschiedene neuere Studienergebnisse scheinen durchaus einen positiven Effekt auf verschiedene chronische Erkrankungen zu belegen (5), es fehlen aber noch eindeutige Humanstudienergebnisse.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von Kurkuma Kapseln sind bei bestimmungsgemäßen Gebrauch nicht zu erwarten. Selten können nach anhaltendem, hochdosiertem Gebrauch Magenverstimmungen auftreten.

Wichtiger Hinweis

Anzeige
Während der Schwangerschaft sollen Kurkuma Kapseln nicht angewandt werden, da sie die Gebärmutter stimulieren. Bei Gallenleiden oder Diabetes sollte die Einnahme mit dem Arzt abgesprochen werden.
Kurkuma kann zudem bei Einnahme blutgerinnungsverlangsamender Medikamente das Risiko für Blutergüsse erhöhen.

Herstellung & Qualität

Kurkuma Kapseln werden mit dem Pulver des frisch gemahlenen und getrockneten Kurkuma-Rhizoms gefüllt. Wegen der besseren Bioverfügbarkeit wird bei verschiedenen Produkten zusätzlich Piperin zugefügt. Ohne chemische Substanzen gedüngte Bio-Pflanzen sind zu bevorzugen (siehe Herstellerangabe). Kapselhüllen aus Pflanzenfaserzellulose sind Gelatinekapseln vorzuziehen, sie sind auch für Vegetarier und Veganer geeignet. Kurkuma Kapseln bieten als standardisiertes Präparat die Garantie einer stets gleich dosierten Einnahme.


Wichtiger Hinweis

Alle bereitgestellten Informationen auf Naturheilmittel-info.de dienen ausschließlich der Information und ersetzen niemals den medizinischen Rat Ihres Arztes. Bevor Sie Medikamente, Medizinprodukte oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen ist immer ein Arzt zu konsultieren, der über die Wirksamkeit und Wechselwirkung mit anderen Medikamenten Auskunft geben kann. weitere Informationen

Zusammenfassung

  • Kurkuma Kapseln sind ein wissenschaftlich anerkanntes Heilmittel bei Magen-Darm-Erkrankungen (dyspetischen Beschwerden).
  • Die WHO empfiehlt Kurkuma zudem gegen Rheuma und entzündliche Prozesse.
  • Traditionell wird das Pulver auch bei zahlreichen anderen Gesundheitsproblemen eingesetzt.
  • Kurkuma Kapseln sind für jeden geeignet, der den leicht herb-bitteren Geschmack des losen Pulvers (Gewürz) nicht mag.

Hat Ihnen der Artikel
gefallen?

Kurkuma Kapseln, 4.55 / 5 (29 votes)

Diesen Artikel teilen


Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein

Anzeige

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Dies könnte Sie auch interessieren

Kurkuma

Kurkuma

Allgemeines Vielen ist Kurkuma als gelb färbender Bestandteil von Currypulver od … weiterlesen

Literaturquellen zum Artikel

  • (1) Garner-Wizard et al.: Curcumin Exhibits Potential in the Treatment of Various Chronic Diseases. In: American Botanical Council, 2012
  • (2) Monographie BGA/BfArM (Kommission E), Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 6.7.1988., Heftnummer: 122., ATC-Code: A16AY.
  • (3) In: WHO Monographs on Selected Medicinal Plants - Volume 1: Rhizoma Curcumae Longae, 1999
  • (4) Based on Oregon State University (Linus Pauling Institute) information and news release, 2012
  • (5) Garner-Wizard, M. et al: Curcumin Exhibits Potential in the Treatment of Various Chronic Diseases. American Botanical Council, 2012

Stand: 30. September 2014

Ein Gedanke zu “Kurkuma Kapseln

  1. edgar strebl

    Hallo wieviel Kurkuma mit schwarzem pfeffer -tabletten sind optimal u.wirksam

    • naturheilmittel-info

      Hallo Herr Strebl,

      vielen herzlichen Dank für Ihre Frage. Leider dürfen wir aus rechtl. Gründen keine Aussage zur Wirksamkeit geben. Sollten Sie Kurkuma Kapseln einnehmen geben die Hersteller in der Regel Informationen zum Gebrauch. Bspw. haben wir Kurkuma Kapseln von einem Hersteller vorliegen, die 3000mg Curcuma Pulver enthalten – diese sind 1x am Tag zu einer Mahlzeit anzunehmen.

      Ich hoffe wir konnten Ihre Frage zur Einnahme von Kurkuma Kapseln beantworten.

      Viele Grüße
      Das Naturheilmittel-Info-Team

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>