Nachtkerzenöl Kapseln

Nachtkerzenöl Kapseln
Nachtkerzenöl Kapseln

Foto: © Botamochy - Fotolia.com

Weitere Nachtkerzenöl Kapseln-Themen

Das Öl für Nachtkerzenöl Kapseln wird aus dem reifen Samen der gemeinen Nachtkerze (Oenothera biennis) gewonnen. Als die anspruchslose, aber schön blühende Pflanze vor etwa 400 Jahren aus Amerika nach Europa kam, galt sie zunächst als Zierpflanze. Bald aber wurde auch ihr medizinischer Nutzen entdeckt, der in ihrer Heimat längst bekannt war. Schon die Indianer setzten sie zur Behandlung von Hauterkrankungen, gegen Geschwüre und bei leichten Verletzungen ein. Zwar sind alle Teile der Pflanze therapeutisch nutz- und essbar, einen besonderen Stellenwert in der Heilkunde hat jedoch das Nachtkerzenöl, das häufig in Kapselform angeboten wird. Dem Öl werden umfassende gesundheitsfördernde und heilende Wirkungen zugeschrieben. Sie sind inzwischen bei bestimmten Erkrankungen auch wissenschaftlich bewiesen.

Gewinnung & Wirkstoffe

Der Hauptwirkstoff in Nachtkerzenöl Kapseln ist die Gamma-Linolensäure (GLA). In kaum einer anderen Heilpflanze ist ein so hoher Anteil dieser wertvollen essentiellen Fettsäure enthalten. Die daraus gebildeten Prostaglandine spielen eine wichtige Rolle in vielen Stoffwechselvorgängen, unterstützen die Bildung entzündungshemmender Stoffe, wirken gefäßerweiternd und hautschützend. Studien bestätigen die wichtige Rolle des Stoffes für die Gesundheit (1). Darüber hinaus enthält das Nachtkerzenöl einen hohen Prozentsatz Linolsäure (71 % der Gesamtfettsäuren), die unter anderem wichtige Funktionen für den Wasser-Haushalt besitzt und Hautschäden und -reizungen entgegen wirkt. Hinzu kommen antioxidativ wirkendes Vitamin E, antibakteriell wirkende Flavonoide, sowie Aminosäuren und Mineralien.
Für Nachtkerzenöl Kapseln wird das Öl aus den sehr kleinen, reifen Samen extrahiert. Da es unter Zufuhr von Sauerstoff schnell ranzig wird, bietet das Einbringen in Kapselhüllen eine sichere und einfache Einnahmevariante.

Anwendungsgebiete

Bei einer Langzeiteinnahme zeigten klinische Studien eine deutliche therapeutische Wirkung bei bestimmten Erkrankungen. Die empfohlene Tagesdosis laut Handbuch der Arzneipflanzen liegt bei 2-3 Gramm Öl. In Einzelfällen kommen bis zu 5 Gramm täglich zum Einsatz, etwa in den USA bei diabetischer Neuropathie.

  • Gesicherte Wirkungen
    Die WHO (World Health Organisation = Weltgesundheitsorganisation) hat folgende Anwendungsgebiete von Nachtkerzenöl Kapseln als therapeutisch sinnvoll anerkannt: Neurodermitis (atopisches Ekzem bzw. atopische Dermatitis (2)) – auch bei Kindern, diabetische Neuropathie (diabetisch verursachte Nervenschäden) und Mastodynie (zyklusbedingte Spannungsgefühle der weiblichen Brust).
    Die Kommission E hat bisher keine Monographie zur Nachtkerze und ihrem Öl erstellt.
  • Erfahrungswerte der Naturheilkunde und alternativen Medizin
    Die Naturheilkunde und Erkenntnisse aus langer Anwendungstradition (Erfahrungsheilkunde) weisen auf eine Wirksamkeit von Nachtkerzenöl Kapseln auch bei verschiedenen anderen Beschwerden hin. So
    Anzeige
    zeigen erste Studien mit Rheumapatienten bei rheumatoider Arthritis positive Ergebnisse hinsichtlich der möglichen Reduktion von Schmerzmitteln. Verantwortlich ist die entzündungshemmende und das körpereigene Abwehrsystem dämpfende Wirkung der Gamma-Linolensäure. Bisher nicht hinreichend untersucht oder ohne überzeugende wissenschaftliche Ergebnisse ist der Einsatz bei prämenstruellem Syndrom, zur Wundbehandlung oder Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • Nicht gesicherte Wirksamkeit
    Lediglich Hinweise aus der traditionellen Heilkunde unterstellen eine Wirkung von Nachtkerzenöl Kapseln bei Allergien, Bluthochdruck, Akne oder Psoriasis (Schuppenflechte). Hierzu liegen jedoch keinerlei positive klinische Studienergebnisse vor.

Nebenwirkungen

Gelegentlich treten bei der Einnahme von Nachtkerzenöl Kapseln Verdauungsstörungen (Durchfall, Blähungen) oder leichte Übelkeit auf. Allgemein sind sie bei bestimmungsgemäßem Gebrauch jedoch gut verträglich, sofern keine Allergie gegen Nachtkerzengewächse besteht oder Erkrankungen vorliegen, die der Einnahme von Nachtkerzenöl entgegen stehen. Kinder und Stillende sollten vor der Einnahme ihren Arzt befragen.

Wichtiger Hinweis

Es gibt Hinweise, dass Nachtkerzenöl begünstigend auf die Anfallshäufigkeit bei Epileptikern wirken könnte. Personen mit Epilepsie sollten das Präparat daher nicht anwenden. Frauen mit östrogenabhängigem Brustkrebs sind ebenfalls von der Einnahme ausgenommen. Auch Patienten, die Gerinnungshemmer einnehmen, sollten unbedingt Rücksprache mit ihrem Arzt nehmen, da die Blutgerinnung beeinflusst werden kann.

Herstellung & Qualität

Anzeige
Bei der Herstellung von qualitativ hochwertigen Nachtkerzenöl Kapseln wird der Samen, der im Herbst geerntet wird, zunächst gereinigt und getrocknet. Sind noch maximal 9 % Wasser in den Samen enthalten, kann eine Kaltpressung ohne zusätzliche Wärmezufuhr erfolgen. Dadurch bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe der Pflanze, also die essentiellen Fettsäuren, aber auch Duft-, Geschmacks- und Farbstoffe bestmöglich erhalten. Anschließend wandert das klare Öl in die Kapselhülle. Sie sollte möglichst wenige Hilfsstoffe enthalten, für Vegetarier und Veganer aus pflanzlichem Material sein (z. B. Kartoffelstärke) und für Menschen mit Intoleranzen oder Allergien außerdem laktose-, gluten und hefefrei.

Eine zeit- und kostensparende Gewinnung von Nachtkerzenöl ist die Extraktion unter hoher Temperatureinwirkung und Einsatz von Chemikalien. Hierbei könnten die wertvollen Wirkstoffe leiden. Auf kontrollierte (Bio-) Ernte und schonende Verarbeitung (Kaltpressung) ist also unbedingt zu achten. Der Bedarf in Deutschland wird übrigens fast vollständig über Importware gedeckt, teilweise aus Wildsammlung. Feldmäßiger Anbau erfolgt vor allem in England.


Wichtiger Hinweis

Alle bereitgestellten Informationen auf Naturheilmittel-info.de dienen ausschließlich der Information und ersetzen niemals den medizinischen Rat Ihres Arztes. Bevor Sie Medikamente, Medizinprodukte oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen ist immer ein Arzt zu konsultieren, der über die Wirksamkeit und Wechselwirkung mit anderen Medikamenten Auskunft geben kann. weitere Informationen

Zusammenfassung

  • Nachtkerzenöl Kapseln sind ein anerkanntes Therapeutikum zur unterstützenden Behandlung von Neurodermitis, diabetischen Nervenschäden und Mastodynie (Spannung der weiblichen Brust).
  • Die Naturheilkunde setzt das Präparat auch bei rheumatoider Arthritis ein, erste wissenschaftliche Studien scheinen die Wirkung zu belegen.
  • Nachtkerzenöl Kapseln gelten als Nahrungsergänzungsmittel. Es wird vor allem wegen seiner essentiellen Fettsäuren geschätzt, die lebensnotwendig sind und vom Körper nicht selbst hergestellt werden können.
  • Gegenanzeigen sind zu beachten: Epileptiker, Personen mit Blutgerinnungsstörungen und Frauen mit Brustkrebs sollten kein Nachtkerzenöl einnehmen, Kinder und Stillende nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

Hat Ihnen der Artikel
gefallen?

Nachtkerzenöl Kapseln, 5.50 / 5 (16 votes)

Diesen Artikel teilen


Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein

Anzeige

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Dies könnte Sie auch interessieren

Nachtkerze

Nachtkerze

In Europa zunächst nur als Zierpflanze geschätzt, erfreut sich die Nachtkerze in … weiterlesen

Literaturquellen zum Artikel

  • (1) Horrobin D.F.: The importance of gamma-linolenic acid and prostaglandin E1 in human nutrition and medicine. J Holistic Med 1981; 3: 118-39
  • (2) Yoon S, Lee J, Lee S.: The therapeutic effect of evening primrose oil in atopic dermatitis patients with dry scaly skin lesions is associated with the normalization of serum gamma-interferon levels. Department of Dermatology, College of Medicine, Inha University, Inchon, Republic of Korea

Stand: 10. Februar 2015

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>